Alpenova
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum
Strecke: ca.9 km Grad: Mittel Dauer: ca.4 Stunden Höhenunterschied: ca. 500m Höchster Punkt: 1.969m

Infobox

Alpenova

Eine anfangs sehr steile Tour bergauf. Hoch, hoch und so weiter. Hier wird Deine Lunge mal so richtig durchgepumpt.

Bildergalerie

Mit der Garfrescha Bahn geht es hoch auf die Bergstation. Von dort beginnt unsere Tour. Noch auf betoniertem Weg schreiten wir durch eine Ferienwohnungssiedlung. Schnuckelige Häuser die fast zum Einkehren einladen…aber wir wollen ja schließlich wandern. Wir biegen kurz vor Ende der Siedlung links ab. Ab hier beginnt der erste steile Aufmarsch. Nicht lange und wir erreichen eine Waldfläche die uns wenn Sonne scheinen würden, Schatten spenden würde. Auf nun schönen Waldpfaden geht es weiter hinauf, teils über Wurzeln, teils über Felsblöcke. An einer Stelle sollte man auch etwas Schwindelfrei sein. Allerdings ist der Weg hier auch breit genug. Nun geht es über eine steile Wiese im Zick Zack dem Pfad folgend bis auf eine kleine flache Anhöhe. HIer ist auch ein Aussichtspunkt und wir können sogar unser Hotel in St.Gallenkirch erblicken. Nach der kurzen Auszeit geht es weiter hinauf. Bis wir ein Hochplateau erreichen. Bäume sind hier wenn nur noch wenige vorhanden. Kurz geht es etwas runter in ein kleines “Tal”. Hier herrscht absoulte Stille. Wahnsinn. Nun geht es über Hochweiden weiter nach oben bis wir durch einen kurzen steinigen Abstieg die Bergstation der Versettlabahn erreichen. Von dort geht ein kiesiger Fahrweg runter bis zur Alpe Nova. Kurz noch durch eine Kuhweide hindurch und wir essen frischen, selbstgemachten Käse. Nun geht es nur noch nach unten. Von der Alpe Nova gehen wir rechts vom Fahrweg ab und laufen durch satte grüne Wiesen dem Bachlauf folgend nach unten. Kleiner Wasserfall inklusive. Der Rest des Weges führt uns dann fast unspektakulär zurück durch die Siedlung wieder an die Bergstation der Garfreschabahn. Bei dieser Tour geht es mächtig Berg auf. Hier sollte Kondition vorhanden sein. Trittsicherheit ebenfalls. Insgesamt eine sehr schöne Tour die sehr abwechslungsreich ist.
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern