Antiken Card
| Email: mail@1-2-wochenen.de
© Michael Franke
Erwerb: 15 Euro Eintritte: Kostenfrei + Ermäßigung Dauer: Gesamte Kalenderjahr Ersparnis: Mindestens 13 Euro Fazit: Kleine Ersparnis

Infobox

Antiken Card

Trier
Die Antiken Card gewährt dem Besitzer kostenfreien Eintritt in verschiedene Museen. Nutzt Ihr alle Angebote könnt Ihr immerhin einige Euro sparen.
Auf den ersten Blick erscheint die Ersparnis nicht zu berauschend. Doch immerhin kann gespart werden!. Wer noch Stadtführungen mit nimmt spart weiter, denn mit der Antik Card spart man auch hier 10% auf den Preis. Es gibt auch die Antik Card Basic für 10 Euro, wobei hier dann gleich die Premium Variante genommen werden kann. Das tolle an der Karte ist, das man diese das ganze Jahr über nutzen kann. Zwar können die Sehenswürdigkeiten nur je einmal genutzt werden doch dafür hat man eben ein ganzes Jahr Zeit! Da zwei Sehenswürdigkeiten bei uns geschlossen hatten (Winterzeit), haben wir dafür nun noch das ganze Jahr diese zu besuchen sollten wir wieder nach Trier kommen. Trier an einem Tag: Neben weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Dom und der Liebfrauenkirche besuchten wir die 4 und mit unserer Karte nun kostenfreien Highlights von Trier sowie das Landesmuseum. Beginnen wir mit der Porta Nigra. Das ehemalige große Stadttor lässt die Bescuher bis auf die oberste Etage hoch und gibt schöne Weitblicke über Trier frei. Infotafeln, Erläuterungen und eine kleine Bildershow runden hier das Gesamterlebnis ab. Weiter geht es zu den Thermen am Viehmarkt. Diese sind überdacht und bieten sich somit besonders im Winter an. Die Größe ist überschaubar, doch nicht uninteressant. Allein die Architektur der Moderne verschmilzt mit den antiken Ruinen. Wie schön muß damals die Anlage in Betrieb gewesen sein. Als nächstes steht das Amphitheater auf dem Programm. Ein kleinerer Fußmarsch und wir stehen mitten in der Arena. Am beeindruckensten ist wohl der Keller unter der Arena der auf jeden Fall besucht werden sollte! Die anschließenden Kaiserthermen sind größer als die am Viehmarkt und verbrieten sich auf einem recht großen Areal. Sehr beeindruckend sind hier die unterirdischen Gänge der Anlage die ein Labyrinth bieten das man von oben nicht erwartet. Hier lässt es sich einige Zeit aushalten. Zum Abschluß des Tages besuchen wir noch das Landesmuseum das die Geschichte des Landes zur Römerzeit erzählt. Hier wird es einem nicht langweilig. Allein die Architektur ist sehr interessant. Wenn es zeitlich passt kann hier noch das Multimedia Spektakel Im Reich der Schatten mitgenommen bzw. angeschaut werden. Hier erhalten wir mit unserer Karte eine Ermäßigung. Wenn die weiteren Sehenswürdigkeiten geöffnet haben ( Schließzeit über die Wintermonate ), können dann am Besten mit dem Auto diese auch noch besucht werden, da diese etwas ausserhalb liegen. Zwar liegt hier die Ersparnis nicht so hoch wie bei anderen Karten, doch immerhin kann gespart werden und das ist besser als gar nichts. Daher könne wir auch hier ein Kauf der Karte nur als positiv werten

Video

Bildergalerie

- Noch kein Video vorhanden -