Aquanova
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Aquanova

Aquarena

Pools: 1 Saunen: 3 Dampfbäder: 1 Rutschen: 1 Typ: Erholung / Spaß Aqua Nova / A-6655 Steeg www.aquanova.at
Das Aquanova ist ein kleines Bad mit Wasserrutsche, kleinem Saunabereich und einem großem Becken mit Aussenbereich. Leider ist die Wassertemperatur etwas zu frisch um länger im Wasser zu bleiben.
Aquanova Eintritt/Schlüsselband 3 Stunden kosten rund 9 Euro.Die Sauna kostet nochmals 7,50 Euro extra. Das Schlüsselband ist modern und erfreut, da somit z.B. die Schränke genutzt werden können. Ausserdem liegt es gut an der Hand und ist schön flach.
Infos

Bildergalerie

Service Freundlich war die Kassiererin und hat unsere Fragen höflich und gut beantwortet. Sonst hatten wir keine Mitarbeiter angetroffen. ( Auch keinen Bademeister ).
Umkleiden Wie alles waren auch die Umkleiden neu und modern. Interessant auch wieder hier die Gruppenumkleiden mit 2 integrierten Umziehkabinen. Ist man aus Deutschland nicht gewohnt, scheint in Österreich jedoch Standard zu sein. Etwas seltsam ist, das man umgezogen aus den Umkleiden kommt, sich dann erstmal im Badbereich befindet und von dort aus erst zu den Duschen kommt.
Angebot Das Angebot ist schnell erklärt und so ist auch die Übersicht des Bades. Steht man vor dem Becken ist hinter einem die Restauration und das ( wirklich enorm kleine ) Babybecken. Vor einem befindet sich eben das Schwimmbecken, dahinter die Rutsche. Links Wärmebänke und rechts ein Übergang über einen kleinen Kanal der das Hallenbecken in den Schwimmerbereich und den rechten Whirpoolliegebereich verbindet, sowie Liegestühle. Also. Über das Babybecken schweigen wir mal. Ebenso über die Gastronomie ( haben wir eh nicht genutzt ). Das Schwimmbecken bietet einen Wasserschwall, der sehr sanft ist und nicht wirklich den Nacken massiert. Seitlich 4 Massagedüsen die sehr schwach sind und fast als Einlassdüsen gelten könnten. Desweiteren die Massageliegen die in der Tat sehr angenehm sind und eine gepolsterte Kopfstütze haben. Ausblick durch große Scheiben auf die Bergwelt. Wirklich gelungen. Die Rutsche…flott unterwegs ohne Effekte. Könnte fast Spaß machen wäre nicht bei der flotten Geschwindigkeit die S Kurve zum Schluß die es ermöglichte, mir einmal den Arm anzuschlagen und beim zweiten Mal mich fast vom Rücken auf den Bauch geworfen hätte…Daher nicht wirklich empfehlenswert. Die Sauna konnten wir leider nicht nutzen/ausprobieren da diese sehr geringe und interessante Öffnungszeiten hatte.
Sauna Gerne hätten wir auch die Sauna bewertet, doch diese hat nur Donnerstags und Sonntags geöffnet ( Wir waren an einem Samstag da ) was uns sehr gewundert hat.
Sauberkeit Sauberkeit war in allen Bereichen vorhanden, hier hatten wir nichts zu bemängeln.
Gastronomie Nicht genutzt und daher nicht bewertet.
Wohlfühlfaktor Das Ambiente ist eigentlich recht schön, bzw. die Unterwasser LEDs tauchen das Wasser in eine schöne Farbe. Doch richtig Wohl fühlen….hm,…die Wassertemperatur ist zum Schwimmen recht angenehm und das Wasser ansich auch nicht zu kalt, doch länger darin bleiben um die Massagedüsen oder die Whirlliegen zu nutzen ist es dann doch zu frisch. Nach einer Stunde bereits haben wir das Bad schon wieder verlassen.
Fazit Wer noch einmal nach einer Bergtour ein paar Bahnen schwimmen möchte, die Gelenke lockern möchte kann hier zwar gern einen Abstecher machen, doch dafür ist es eben zu teuer. Von den 2 ½ Stunden Badezeit haben wir nur eine Stunde genutzt inkl. Umziehen und Duschen! Die Rutsche ausprobiert - das Ergebnis steht ja oben - ein paar Bahnen schwimmen und kurz mal bei den lauen Düsen vorbei und zum Schluß auf die Whirlliegen relaxt. Dann wird es schnell langweilig und man will einfach wieder gehen. Auch verwunderlich - oder eben auch nicht - das an einem Samstagabend so wenig los war, das ich teils das Becken für mich alleine hatte! Und selbst die Kinder die im Bad waren nutzten die Rutsche wenn überhaupt nur sporadisch. Interessant auch das in dem doch recht großen Gebäude das Bad quasi nur im Keller untergebracht ist. Nur der rote untere Bereich des Gebäudes ist das Bad selbst! Schön neu gestaltet, nur für den Preis nicht Besuchswert.
Besuchsjahr: 2016