© Michael Franke

Brunner Hof (zur Bildergalerie)

Kein Infinitypool. Unaufmerksames Servicepersonal.

Eigentlich   wäre   der   Brunnerhof   richtig   schön   und   auch   günstig.   Daher   erhält   er   auch   eine   gute Gesamtbewertung   aufgrund   des   Preis-Leistungverhältnisses.   Wäre   da   jedoch   nicht   die   4   Sterne Klassifizierung….dazu später mehr. Der   Hof   liegt   idyllisch,   ein   Supermarkt   ist   fußläufig   erreichbar.   Die   Kirche   nebenan   hat   uns   nicht gestört.   Der   Blick   vom   Pool   in   die   weite   Landschaft   ist   sehr   schön.   W-Lan   funktioniert   recht   gut   im ganzen haus, ist jedoch nicht gesichert. Beim Einchecken werden wir aufs Zimmer begleitet. Lage:   Wie   bereits   erwöhnt   liegt   der   Hof   auf   dem   Land.   Von   hier   aus   starten   schöne   Jogging   und Fahrradwege.   Für   weitere   Ausflüge   allerdings   ist   ein   Auto   von   Nöten.   Nur   wenige   Kilometer weiter befindet sich Furth im Wald mit ein oaar schönen Ausflugszielen! Zimmer:   Sehr   löblich   das   die   Zimmer   auch   so   aussehen   wie   auf   den   Bildern.   Ausgestattet   mit Safe,    gemütlicher    Sitzecke    und    sogar    ein    großer    Balkon.    Zimmerservice    gut,    freundlich    und immer   sauberes   Zimmer   gehabt.   Insgesamt   etwas   klein,   doch   das   war   uns   bereits   bei   Buchung bewusst.   Die   Matratzen   waren   okay,   wobei   wir   nach   rund   3   Tagen   so   langsam   unseren   Rücken und    Schultern    gemerkt    hatten.    W-lan    im    Zimmer    funktionierte    sehr    gut.    Handyempfang allerdings   war   sehr   schlecht.   Das   Bad   ausreichend   groß   und   recht   modern   gehalten.   Fenster hatten Vorhänge die nich so gut verdunkelten. Restauration:   Das   Frühstück   entspricht   dem   4   Sterne   Standard.   Es   gibt   kein   warmes   Buffet, jedoch   kann   man   sich   Eierspeisen   direkt   bestellen.   Kaffee   gibt   es   wenn   man   keine   Spezialität bestellt   aus   der   Kanne   -   sofern   man   zum   Bestellen   kommt   (   Dazu   gleich   mehr   ).   Das   Buffet   bieten zwar   genug   an,   ist   jedoch   recht   übersichtlich.   zu   dem   befindet   sich   das   Frühstück   noch   im   Altbau was   gerade   nicht   so   einladend   wirkt   (   Dies   wird   jedoch   komplett   renoviert   und   soll   im   Frühjahr 2018 fertig sein! ). So,    nun    jedoch    zum    Service.    Wir    saßen    recht    lange    bereits    am    Tisch.    fast    fertig    mit    dem Frühstück.   Es   war   recht   leer   und   unsere   Tassen   standen   noch   umgedreht   auf   dem   Tisch.   Keiner, auch   wirklich   keiner   vom   Servicepersonal   hat   nach   uns   geschaut,   keine   Begrüßung,   kein   Blick. Nachdem   eine   Servicekraft   die   Gäste   die   nach   uns   kamen   bediente   fragten   wir   mit   Nachdruck nach    ob    wir    auch    einen    Kaffee    bekommen    könnten.    Zum    Glück    erhielten    wir    einen.    jedoch wiederholte   sich   das   Spielchen   die   ersten   Tage   und   erst   ab   dem   4.ten   Urlaubstag   klappte   es   so einigermaßen! Genauso war es leider auch beim Abendessen. Das   Servicepersonal   scheint   eine   “Ich-muss-halt-freundlich-sein”   Haltung   zu   haben.   Es   wurde genervt   geschaut   wenn   man   nach   der   Getränkekarte   fragte.   Ab   und   an   kam   mal   der   Chef   des Hauses   vorbei.   Dies   schien   auch   eher   gezwungen   zu   sein   und   mit   einer   Hand   das   wichtige Telefon   festgehalten….   An   einem   Abend   gab   es   wirklich   hartes   Brot   zur   Vorspeise.   Als   die   Frage kam   wie   es   geschmeckt   hatte,   sagte   ich   “gut   bis   auf   das   harte   Brot”.   Die   Antwort   der   Kellnerin   war nur   “Schade   drum”   -   das   geht   garnicht,   erst   recht   nicht   in   einem   4   Sterne   Haus!   Habe   ich   auch schon   erwähnt   das   wir   mal   geschlagene   20   Minuten   darauf   warten   mussten   bis   überhaupt   eine Servicekraft    merkte    das    wir    überhaupt    da    sind    und    wir    noch    nicht    einmal    die    Getränke aufgegeben    hatten?!    Insgesamt    also    ist    das    Personal    hier    nicht    wirklich    aufmerksam,    wirkt gestresst und gezwungen freundlich. Das   Essen   hingegen   war   sonst   fürs   Auge   sehr   gut   angerichtet   und   schmeckte   auch   sehr   gut,   - wenn   dann   auch   das   kam   was   auf   der   Karte   stand.   Wir   erhielten   einmal   eine   ganz   andere   Suppe als   die,   die   als   zweiter   Gang   auf   der   Karte   stand.   Es   wurde   gesagt   was   es   für   eine   Suppe   ist.   Mehr nicht.   Als   die   Suppe   abgeräumt   wurde,   fragten   wir   nochmal   was   es   für   eine   Suppe   war.   Erst   dann sagte   man   “ja,   das   ist   eine   andere   Suppe   als   auf   der   Karte”…Hier   scheint   viel   gewollt,   aber   nicht gekonnt. Das   kulinarische   Hoch   der   Woche   bestand   aus   einem   5   Gang   statt   4   Gang   Abendessen.   Naja, man   bekam   als   Zwischengang   einen   übersichtlichen   gerichteten   Teller   und   im   Gegenzug   dazu konnte   man   sich   den   Hauptgang   statt   aus   3   Gerichten   halt   nur   aus   2   Auswählen.   Sonst   Bestand das   kunlinarische   Hoch   gleich   Null   wie   jeder   andere   Abend   auch.   Immerhin   die   Preise   waren   sehr moderat.   Aufgrund   des   Geschmackes   und   der   Preise   erhält   die   Restauration   gute   3   Sterne.   Für mehr reicht es aufgrund der Serviceleistung und der fehlenden Bar leider nicht. Unterhaltung :   Der   Brunnerhof   bietet   einen   schönen,   großen   Wellnessbereich.   Die   Saunaanlage wurde   als   Saunadorf   konzipiert.   Diese   hat   uns   tatsächlich   richtig   gut   gefallen,   zwar   insgesamt recht   dunkel   gehalten,   aber   man   geöhnt   sich   dran.   Doch   auch   hier   entdeckt   man   immer   wieder kleine Mängel. Bei   einem   Saunaofen   fehlt   hinten   eine   Steinplatte,   darunter   ist   ein   alter   Holzmeßstab   zu   sehen der    darin    eingearbeitet/vergessen    wurde    ?!    Im    Salzstollen    fehlt    das    Salz.    Es    sit    schön    dort auszuruhen,    doch    wie    beschrieben    das    das    Minigradierwerk    durch    einen    Bewegungssensor angehen   soll   -   Fehlanzeige.   Im   Aussenbereich   riecht   es   sehr   oft   nach   Essen.   Ansich   nciht   schlimm, doch    irgendwann    stört    dies    ungemein    wenn    man    hier    ständig    ans    Essen    erinnert    wird!    Im Dampfbad    ist    dieses    Phänomen    allgegenwärtig.    Hier    riecht    es    ständig    nach    Bratensosse, keinesfalls nach Bergkräutern. Übrigens   riecht   es   in   keiner   Sauna   wie   beschrieben   nach   Tanne   oder   einem   anderen   Duft…   Sonst wie   gesagt   sehr   schön   gestaltet.   Es   steht   eigenes   Quellwasser   zum   Trinken   zur   Verfügung   sowie heißes   Wasser   mit   vielerlei   Teesorten   und   getrocknete   Äpfel/Banenen,   Nüsse   und   Rosinen   stehen ebenfalls   im   Vitalbereich   bereit.   Die   Ruheräume   sind   klasse   gestaltet   worden.   Kommen   wir   nun zum   sogenannten   Sky-Infinitypool.   Sorry,   der   Pool   kann   höchstens   den   “Sky”   aufgrund   das   er   imi Aussenbereich    liegt    verdient    haben.    Infinity    ist    nicht,    da    der    hierfür    bekannte    Effekt    nicht vorhanden ist. Denn hinter dem Pool befinden sich Säulen die das Infinitygefühl nicht zu lassen. Der   Pool   an   sich   ist   klasse   und   wir   haben   uns   dort   sehr   gut   erholt.   Nur   wo   kein   Skyinifinitypool   (= Beschreibt   das   zusammenfließen/verschmelzen   der   Wasserfläche   mit   dem   Himmel/Wolken   )   ist, sollte   man   das   auch   nicht   hinschreiben.   Übrigens   funktionierten   hier   auch   die   Massagedüsen nicht.   zudem   lagen   die   Auflagen   für   die   Liegen   im   Aussenbereich   die   ganzen   5   Tage   die   wir   da waren    im    Nassen    bzw.    im    Regen.    Bei    einem    Sonnenschirm    flatterte    durch    den    Wind    der Sonnenschutz   runter   und   blieb   so   die   restlichen   Tage   im   Regen   auf   dem   Boden   liegen.   Etwas mehr   kümmern   sollte   man   sich   dann   um   sein   Hotel   schon…Übrigens   die   Saunatücher   werden jeden   Tag   im   Zimmer   ausgetauscht.   D.h.   im   Zimmer   auf   den   Boden   werfen   und   dann   nach   der Zimmerreinigung   neue   bekommen.   Ist   schlecht   durchdacht,   da   man   nur   2   zur   Verfügung   hat,- eins   für   die   Sauna   und   eins   fürs   Abtrocknen.   Ist   dann   etwas   doof   wenn   man   nach   dem   Frühstück Saunieren möchte und noch kein Zimmerservice da war…? Wäre   noch   die   Massage   zu   erwähnen,   die   nicht   nur   recht   günstig   war,   sondern   auch   recht   gut. Keine   Streichelmassage   wie   man   sie   oft   bekommt,   sondern   es   wurde   schon   gut   angepackt.   Nicht zu   fest   und   gerade   eben   so   das   es   angenehm   war.   Zusätzlich   hatten   wir   noch   ein   Biersudbad. Preislich    auch    völlig    in    Ordnung    mit    inkl.    einem    Glas    Bier.    War    nett    zwischendurch    muss allerdings auch kein zweites Mal sein. Etwas   verwunderlich   das   die   meisten   Termine   nur   über   die   Rezeption   gemacht   werden   können. Für    was    gibt    es    dann    denn    bitte    die    Sparezeption?    War    etwas    seltsam.    Hier    scheinen    die Spaangestellten nicht freie Hand zu haben, was sehr schade ist. Service:      Wie   bereits   ausführlich   erwähnt   lässt   der   Service   sehr   zu   Wünschen   übrig.   Selbst   bei Beschwerden   -   und   die   hatten   wir   hier   tatsächlich   kümmert   man   sich   wenig   um   das   wohl   der Gäste.   Kein   “Oh   entschuldigen,   darf   es   als   entschädigung   ein   Schnäpschen   sein?”   o.ä.   blieb   aus. Auch   als   wir   dies   nochmals   beim   check   out   erzählten,   hieß   es   nur   wir   geben   es   weiter.   So   oft lesen   wir   “hätten   Sie   das   gleich   gesagt,   hätten   wir   vor   Ort   was   tun   können”,   nunja,   war   hier   nicht der Fall. Man bemühte sich stets…… Sonstiges : Immerhin   gab   es   zum   Schluß   beim   Checkout   eine   Freikarte   pro   Person   für   den   Bayernpark.   Für uns   ganz   gut,   dennoch   interessant   das   dafür   eine   Karte   verschenkt   wird.   Die   Hälfte   des   Klientels des Hauses wir die Karten wohl nie einlösen. Aufgrund   unserer   Erlebnisse   können   wir   den   Brunner-Hof   nur   bedingt   weiter   empfehlen.   Preis- Leistung   ist   Top   wenn   man   ein   paar   Abstriche   macht.   Allerdings   zahlen   wir   lieber   ein   paar   Euro mehr    und    werden    auch    als    Gäste    behandelt.    Wem    die    negativen    Dinge    allerdings    nichts ausmachen und wer gerne günstig Urlaub machen möchte, dem sei der Brunner-Hof empfohlen.
Brunnerhof
  |   Email: mail@1-2-wochenen.de

Bildergalerie

Kirchgasse 13, 93473 Arnschwang                                                              

www.brunner-hof.de

Adresse

Bewertung

Gesamtbewertung

Lage

Zimmer

Restauration

Unterhaltung

Service

Besuchsjahr

Ca. 2017           

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern