Burgers Zoo
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Burgers Zoo

Burgers Zoo

Tiere: 3000 Größe: 45ha Shows: div. Fütterungen Sonstiges: Thematik

Antoon van Hooffplein 1 / 6816

SH Arnhem

www.burgerszoo.nl

Was für ein Park. Tauche hier in fremde Welten ein! Eine Mega Tropenhalle, abtauchen in eine geheimnisvolle Unterwasserwelt. Eine Wüstenlandschaft unterm Glasdach und noch vieles mehr! Hier wird nicht gekleckert, sondern geklotzt!
Burgers Zoo Burgers Zoo startete wie jeder kleinere Zoo mit nur wenig Attraktionen. Mittlerweile hat sich dieser Zoo weit über die Grenzen Hollands etabliert. Der Haupteingang wurde verlegt, neue Hallen gebaut und die Wegestruktur neu angelegt. Wir beginnen unsere Tour logischerweise am Haupteingang der zunächst nicht viel erwarten lässt. Zuerst schauen wir uns das Aussengelände an, das mit seiner Größe doch schon recht groß erscheint. Auch hier wurde immer wieder investiert und präsentiert neue Gehege wie zum Beispiel das Bärengehege mit Felsformationen und üppiger, hügeliger Landschaft. Auch Kinder kommen im Aussenbereich nicht zu kurz, so findet der Besucher hier einen großen Spielplatz Aussen und einen weiteren überdachten neuen Spielplatz vor. Vogelvoliere, Aussengehege und Innenanlagen wie die alte kleine Tropenhalle wechseln sich nacheinander ab und haben immer noch nichts von Ihrem Charme verloren. Doch dann packt uns doch die Neugierde und wir machen uns auf in die erste erbaute Erlebnishalle des Zoos. Die Tropenwelt will entdeckt werden...und hier gibt es eine Menge zu entdecken. Verschlungene Pfade, Wasserfälle, Bachläufe, Krokodile und andere heimische Tropenlebewesen geben ein stimmiges abenteurliches Gesamtbild ab. Zur Erholung dient das Restaurant mit allerlei Leckereien um danach wieder gestärkt auf die Anhöhen der Aussichtsplattformen zu gelangen. Nach der Tropenhalle geht der Weg weiter durch ein Höhlenlabyrinth. Wir entscheiden uns für die Wüstenhalle. Eine rießige weitere Halle mit dem Thema Wüste. Wieder zurück im Höhlensystem erkunden wir die dritte “Halle” in der das Höhlensystem weitergeführt wird und in der der Besucher gleichzeitig hinab unters Meer steigt. Die Aquarien werden immer größer bis der Besucher plötzlich vor einem gigantischen Wassergefülltem Display steht das einer großen Kinoleinwand gleicht...und doch ist es ein Aquarium. Ein Hai taucht von HInten auf, schwimmt vorbei am Schiffswrack und verschwindet wieder...wow....ein gläserner Tunnel darf selbstverständlich nicht fehlen. Wieder am Tageslicht erkunden wir die letzte Themenwelt Safari. Früher ging es hier mit Jeeps durch die Savanne. Heutzutage leider nicht mehr, doch dafür begeht der Besucher auf einer Fußstrecke, teils über Holzstege die verschiedenen Anlagen ab welche tolle Ausblicke freigeben und für hungrige Besucher wird auch ein Panoramarestaurant mit Terasse angeboten. Wir sagen Hut ab! Hollands Burger Zoo kann sich sehen lassen und ist sein Eintrittsgeld auf jedenfall Wert!
Infos

Bildergalerie

Besucht: 2011
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern