© Michael Franke

Das Feuerberg (zur Bildergalerie)

Endlospool und glückliche Mitarbeiter.

Das    Feuerberg    hat    in    voller    Linie    überzeugt.    Angefangen    der    freundlichen    und    glücklichen Mitarbeiter   bis   hin   zum   Wellnessangebot   und   dem   Essen.   Absolut   klasse   der   neue   Infinity   Pool der   seinesgleichen   sucht.      Das   Feuerberg   hat   immer   wieder   Stück   für   Stück   angebaut,   dennoch wirkt   alles   stimmig   und   gut   durchdacht.   Neben   den   Hotelzimmern   sind   auch   einige   Chalets vorhanden.    Die    Zimmeranzahl    ist    überschaubar.        Wenn    sich    auch    alle    Gäste    im    Spabereich aufhalten,   so   verläuft   es   sich   recht   gut   denn   die   Anlage   ist   recht   groß.   Überall   war   es   sauber, ständig wurde nach dem Rechten gesehen und auf Vordermann gebracht.      Lage:   Hier   kommt   es   darauf   an   was   man   erwartet   oder   in   seinem   Urlaub   machen   möchte.   Für reines Wellness weit ab vom Trubel, ein paar Wanderungen vom Hotel aus - perfekt. Möchte   man   die   Umgebung   im   Tal   erkunden   ist   die   längere   Strecke   mit   dem   Auto   auf   sich   zu nehmen   die   sich   Serpentinartig   am   Berg   entlangschlängelt   doch   recht   mühselig.   D.h.   wer   auf Tagestouren   setzt   und   zum   Beispiel   die   Kärnten   Card   voll   ausnutzen   möchte,   sollte   sich   zuvor   im Tal   eine   Unterkunft   suchen   und   erst   danach   das   Feuerberg   in   vollen   Zügen   geniessen,   denn eigentlich   ist   jede   Minute   die   man   nicht   im   Feuerberg   verbringt   eine   Träne   wert   -   und   das   meine ich   100%   positiv!   Doch   auch   vom   Hotel   aus   lassen   sich   Touren   unternehmen.   Wunderschöne Wanderungen.   Auch   zur   Bergstation   der   Bergbahn   ist   es   nciht   all   zu   weit.   So   kann   man   auch   mal mit   der   Seilbahn   ins   Tal   fahren   und   von   dort   aus   z.B.   eine   Schifffahrt   unternehmen.   An   der Mittelstation   gibt   es   dann   sogar   für   die   Actionliebhaber   den   Pistenflitzer.   Um   es   kurz   zu   machen, wer   hier   Urlaub   macht   sollte   sich   nicht   auf   Sehenswürdigkeiten   in   der   Umgebung   konzentrieren. Wer reines Wellness sucht wird hier mehr als fündig !!! Zimmer:    Unser    Zimmer    war    groß,    abwechslungsreich    und    bot    nahezu    alles    was    das    Herz begehrt.    Die    Matratzen    waren    in    Ordnung.    Die    Größe    des    Zimmers    mehr    als    ausreichend. Aufgeteilt   in   einen   kleinen   Bereich   mit   Sitzecke   und   Tisch,   dann   das   Bett   und   wie   ein   kleines Wohnzimmer   in   einem   extra   Bereich   mit   Sofa,   Sessel,   Couchtisch   und   zweitem   Flach   TV.   Der andere   TV   befindet   sich   an   der   Wand   vor   dem   Bett.   Der   Wohnbereich   lässt   sich   mit   Schiebetüren vom   restlichen   Zimmer   trennen.   Große   Schränke,   Minibar/Kühlschrank,   ausreichend   Steckdosen und   ein   Safe   sind   ebenfalls   vorhanden.   Kleiner   Wehrmutstropfen...der   Safe   ist   recht   klein   und bietet keinen Platz fürs Laptop. Das   Bad   hingegen   punktet   mit   einem   durchdachten   Design,   ebenerdiger   großer   Dusche.   Hier wäre   bei   der   Größe   der   Dusche   ein   größerer   Duschkopf   wünschenswert   -   ala   Regendusche. Kommt   hier   der   kleine   Duschkopf   doch   unterdimensioniert   in   der   großen   Dusche   vor.   Doch   das ist    dann    wirklich    "konstruktive    Kritik"    auf    sehr    hohem    Niveau!    Ein    Fenster    vom    Bad    in    den Schlafbereich   bereichert   das   Design.   Das   Nachtlicht   eingeschaltet   vom   Bett   aus,   weist   den   Weg ins   Bad   ohne   das   die   zweite   Person   im   Zimmer   groß   davon   gestört   wird.   Die   Toilettentüre   ist   eine Schiebglastüre    mit    großem    Teil    "milchglasig"    für    die    Privatsphäre.    Manch    einem    könnte    das vielleicht zu offen sein, doch dennoch hat man hier seine Privatspähre! Restauration:   Bei   Ankunft   gibt   es   erst   einmal   ein   Begrüßungsgetränk.   Wir   haben   dann   mit   dem Abendessen   weitergemacht.   Nach   einem   Handschlag   vom   Hoteldirektor   nahmen   wir   an   unserem zugeteiltem   Tisch   für   Abendessen   und   Frühstück   platz.   Zuvor   wurde   das   Buffet   gezeigt   und erklärt   wo   alles   zu   finden   ist.   Frisches   Bergquellwasser   gibt   es   immer   kostenfrei   dazu   und   wir stetig   nachgefüllt.   In   Buffetform   gibt   es   zwei   verschiedenen   Suppen,   Antipasti,   Salate,   Brote.   Die Vorspeise   gibt   es   an   der   Showküche   wo   die   Speise   direkt   vor   dem   Gast   auf   dem   Teller   gerichtet wird. Den    Hauptgang    gibt    es    dann    als    servierter    Gang.    Auszuwählen    gibt    es    dabei    ein    Klassiches Gericht,    Essen    mit    Fisch    oder    Vegetarisch.    Eigentlich    würde    man    schon    von    Vorspeise    und Antipasti    satt    werden.    Zum    Abschluß    gibt    es    Desserbuffet,    immer    abwechselnd.    Mal    mit Kaiserschmarrn,    mal    mit    Sachertorte,    verschiedene    kleine    Köstlichkeiten,    eine    Art    Pralinen, Schokokuchen, Cremedesserts in Gläsern, Erdbeertiramisu und so weiter.... Das   Früchstück   beinhaltet   neben   dem   Standard   von   verschiedenen   Käse   und   Wurstscheiben auch   Lachs,   Brotaufstriche,   frisch   zubereitete   Eierspeisen   aus   der   Showküche   die   vor   dem   Gast zubereitet   werden.   Warmes   Essen   wie   Speck,   Würstchen,   Bratkartoffeln.   Dazu   abwechslend   mal Pancakes   oder   mal   Waffeln   die   wirklich   richtig   lecker   sind.   Dazu   Apfelmus   etc.   ...   Die   frischen Kaffeespezialtitäten   gibt   es   an   der   Kaffeetheke   wo   diese   frisch   zubereitet   werden.   Wer   lieber   Tee möchte   kann   sich   aus   vielerlei   Bioteesorten   durchsuchen.   Ganz   innovativ   ist   die   Möglichkeit   den eigenen   Obstsaft   zu   pressen.   In   großen   Körben   stehen   Äpfel   und   Karotten   bereit   die   man   selbst schneiden   und   in   den   Entsafter   geben   kann.   Das   Ergebnis   ist   nicht   nur   gesund   sondern   auch   sehr lecker! Zu    Mittag    gibt    es    ein    kleines    Buffet    mit    Salat,    warmes    Speisen    wie    Reis    oder    Nudelpfanne, Pommes,     Rosmarinkartoffeln     und     abwechslend     verschiedenes     Fleisch.     Perfekt     dazu     die Möglichkeit   das   Ganze   im   Bademantel   zu   sich   zu   nehmen   wenn   man   die   Wellnessanalge   nutzt. Mittags ist freie Tischwahl. Abends   lässt   es   sich   herrlich   an   der   Bar   entspannen.   Mal   mit   Pianomusik,   mal   mit   Gesang.   Das Hausbier   ist   nicht   nur   preislich   völlig   in   Ordnung,   sondern   schmeckt   auch   sehr   gut.   Generell   gibt es    neben    der    Weinkarte    auch    eine    Bierkarte!    Aussergewöhnliche    Biersorten    die    wie    Wein behandelt   werden   laden   zum   Geniessen   ein.   Die   Cocktails   sind   leider   in   der   Auswahl   etwas eingeschränkt   und   haben   nicht   ganz   so   viel   Pfiff,   doch   auch   das   ist   hier   oben   eher   zweitrangig. Auch   in   der   Gastronomie   ist   das   Personal   auf   Zack.   Ist   was   leer   wird   nachgefüllt,   sei   es   am   Buffet oder    das    eigene    Glas    vom    Gast.    Ist    generell    die    Flasche    leer    oder    der    sitzt    Gast    auf    dem Trockenem   wird   gleich   aufmwerksam   nachgefragt   ob   es   noch   was   sein   darf.   Auch   wird   gefragt wann   der   nächste   Gang   serviert   werden   darf.   Es   herrscht   eine   Atmosphäre   des   Wohlfühlens   und des Glücklichseins....sei es beim Gast oder des Personals selbst. Ausserdem   gab   es   in   unserem   Arrangement   einen   Picknickkorb   -   und   ja   wie   soll   es   anders   sein, der    Inhalt    nur    vom    Feinsten!    Neben    Porzellangeschirr    war    der    Korb    gefüllt    mit    Oliven, Parmesankäse, Salamiaufschnitt, Cracker zum Belegen und ein richtig guter Champagner! Unterhaltung:   Wer   hier   nichts   findet   der   macht   was   falsch.   Zum   einen   gibt   es   Georg....Georg macht    Wassergymnastik,    Aufgüsse,    Wandertouren....Respekt    und    danke    dabei    für    die    nette Unterhaltung(en) und die Führung zur Sommersonnenwende! Desweiteren    gibt    es    unzählige    Vorträge,    Yogasitzungen,    Abendmusik,    Akitivitäten    für    Kids, Wanderungen,   Sporthalle   mit   Kletterwand,   Tischspielen,   Wanderungen,   Aufgüssen   etc.   ...   Allem voran   natürlich   die   mehr   als   beeindruckende   Wellnesslandschaft   mit   mehreren   Pools,   Saunas, Dampbädern,    Ruheräumen.    Dazu    gesellen    sich    die    Aufgüsse,    mehrere    Stellen    wo    es    das kostenfreie   Quellwasser   gibt-   im   neuen   Bereich   sogar   mit   Detox.   Dabei   immer   die   spektakuläre Aussicht   auf   das   Tal   und   in   die   Ferne.   Das   Wasser   der   Pools   ist   sehr   weich   und   regeneriert   den Körper.   Der   Aussenbereich   lässt   das   Auge   erholen   und   bietet   auf   den   Terrassen   vor   den   Seen neben Sonnenbaden eine Fernsicht die nicht alltäglich ist. Kaltpools,    der    neue    Heißpool    mit    Aussicht,    FKK    Whirlpool,    Klangsauna    mit    Panoramablick, Zirbensauna,   Lavasauna,   Felsensauna   -   um   nur   einige   zu   nennen.   Highlight   ist   wohl   der   neu eröffnete   "Unendlichpool"   -   Infinitypool   mit   seiner   beachtlichen   Größe   der   selbst   bei   bewölktem Himmel   klasse   Effekte   zulässt.   In   den   Himmel   hineinschwimmen   -   Wow.   Wie   im   7.ten   Himmel   ? Die    einzelnen    Bereiche    sind    alle    unterschiedlich    in    Themen    gefasst.    Einmal    gibt    es    den Saunaaussenbereich   mit   Kaltpool,   2   Saunen   -   dann   die   Lehmsauna   mit   Sauna   und   Dampfbad. Orientalischer   geht   es   im   Teeraum   zu   mit   zusätzlichem   Dampfbad   und   der   Massageabteilung   die hier   mit   eingeschlossen   ist.   Das   neue   Kristallbad   setzt   auf   Offenheit   und   Weitblick.   Ob   von   den Ruheräumen,    dem    Fußbacken,    den    zwei    neuen    Pools    oder    der    Klangsauna.    Weitblick    ist garantiert!   Im   oberen   Bereich   befindet   sich   die   Poollandschaft   mit   weiterem   Aussenbecken   mit Blick   auf   die   Bergseite,   den   kleineren   Aussenpool   mit   Massagedüsen   und   Bodensprudlern   inkl. Weitblick   und   dann   noch   das   Hallenbad   -   wohl   der   Ursprung   der   Anlage?   Die   Ruheräume   bieten verschiedene    Liege    -    und    Sitzmöglichkeiten.    Schwingliegen,    Hängeliegen,    normale    Liegen, Wasserbetten. Was darfs sein? Die   Massageabteilung   rundet   das   Gesamterlebnis   ab.   Auch   hier   sind   die   Mitarbeiter   freundlich und   verstehen   ihr   Handwerk.   Ich   bin   noch   nie   während   einer   Massage   mehrmals   eingeschlafen!   - Und das meine ich absolut positiv! Service:    Der    Servie    ist    1a    !    Angefangen    vom    Check    In    an    der    Rezeption    bis    hin    zum Zimmerservice,   in   der   Restauration   oder   im   Bad/Wellnessbereich   -   alle   Mitarbeiter   fröhlich,   gut gelaunt   und   sehr   freundlich.   Der   Gast   wird   gegrüßt   und   man   fühlt   sich   wie   in   einer   großen Familie.   Selbst   nach   Feierabend   auf   dem   Parkplatz   grüßen   die   Mitarbeiter   und   verabschieden sich bis zum Wiedersehen am nächsten Tag. -   Warum   das   so   ist   ?   Wir   haben   nachgelesen:   Die   Mitarbeiter   werden   hier   gut   bezahlt,   dürfen   im "Frei"   die   Wellnessanlage   nutzen   und   werden   in   das   Team   als   Familie   integriert.   Und   genau   das haben   wir   von   Anfang   an   ohne   es   zu   Wissen   gemerkt!   Sehr   hervorzuheben   ist   auch   das   der Direktor   und   die   Gastgeberfamilie   mit   anpacken.   Man   trifft   diese   des   öfteren   im   Hotel,   sei   es   im Wellness   oder   in   der   Restauration.   "Erstgäste"   werden   mit   Handschlag   zum   Abendessen   begrüßt. Man   wird   zum   Tisch   begleitet   und   zuvor   werden   die   verschiedenen   Buffetts   gezeigt   und   erklärt. Fragen    wurden    immer    freundlich    beantwortet    und    Wünsche    erfüllt.    Kein    Weg    war    zu    weit. Einsame   Spitze!   Der   Gast   darf   sich   auch   als   Gast   fühlen,   man   fühlt   sich   aufgehoben   und   braucht kein schlechtes Gewissen zu haben wenn man mal mehrere Fragen hat. Sonstiges:    Werden   wir   wiederkommen   ?   Können   wir   weiterempfehlen?   -   Auf   jeden   Fall!   Das Feuerberg   hat   es   in   kürzester   geschafft   unter   unseren   bislang   besuchten   Hotels   auf   die   Top   3   zu gelangen.   Dabei   können   wir   keine   Plätze   1-3   vergeben,   da   jedes   Hotel   seinen   ganz   eigenen Charme   hat.   Somit   steht   das   Mountain   Resort   Feuerberg   zusammen   mit   dem   Hessischen   Hof und dem Mawell auf unserer No.1 Liste ! Vielen Dank an das gesamte Team des Feuerbergs und bis zum nächsten Mal!
Feuerberg
  |   Email: mail@1-2-wochenen.de

Bildergalerie

9551 Bodensdorf/Gerlitzen Alpe                                                                   

www.hotel-feuerberg.at

Adresse

Bewertung

Gesamtbewertung

Lage

Zimmer

Restauration

Unterhaltung

Service

Besuchsjahr

Ca. 2015/2016/2017/2019       

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Lehmsauna
Aussenbereich Sauna
Endlos Pool
Kristallbad
Klangsauna
Showküche
Dessert