Floriade 2012
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Floriade 2012

Floriade 2012

Eintritt: 25 Euro Fläche: 66 ha Erlebnis: Länderwelten Expogebäude Blumenanlagen Seilbahn Erlebnisgebäude

www.holland.com

Die Floriade findet alle 10 Jahre in Holland statt. Hier siehst Du einen Eindruck aus dem Jahre 2012. Mächtige Bauten, Seilbahn und großartige Blumenbeete versprachen Dir hier einen Tag lang Spaß und Staunen. Vielleicht bist Du ja im Jahr 2022 mit dabei?
Floriade 2012 Die Floriade ist ein gigantisches Projekt, nicht verwunderlich das diese Veranstaltung daher - leider - nur alle 10 Jahre statt findet. Bei der Floriade 2012 in Venlo unweit der deutschen Grenze waren über 100 Teilnehmer aus 40 Ländern beteiligt. Die Fläche des Areals betrug rund 66 ha was einer Größe von rund 100 Fußballfeldern bedeutet. 5 Themenbereiche wurden geboten. Eine Seilbahn bot sehr schöne Vogelperspektiven an. Eine 2 Tageskarte hatte sich mehr als gelohnt. Schon das Betreten durch den Haupteingang war ein Erlebniss. Vom Parkplatz aus ,der ausserhalb des Geländes lag brachte ein Shuttle die Besucher an den Eingang. Doch zuvor musste eine zu Fuß architektonische schwungvolle Brücke über die Autobahn überquert werden. Nach dem Eingang befanden sich rechter Hand die obligatorischen Verkaufsstände die allerei Dinge zum Thema Gartenbau und Gartenschau bereit hielten. Nun musste man sich entscheiden. Zuerst rechts oder links herum oder doch lieber gleich gerade aus das Gelände erkunden. Wir entschieden uns erst einmal das Gelände zur rechten zu erkunden. Dabei kamen wir im nächsten Areal zuerst einmal an weiteren kleineren gartenanlagen vorbei und zur rechten bot sich die große Blumenhalle an, mit Gastronomie und vielen schönen Dekoideen und Pflanzen auf 2 Etagen. Weiter gins es durch ein großes Waldgebiet bevor wir zum nächsten bebautem Gelände kamen. Neben weiteren schönen angelegten Gärten, Fotopoint und Barfußpfad befand sich hier der Einstieg zur Seilbahn die quer übers Gelände gleitete. Diese Möglichkeit nutzen wir auch und fuhren so bis ans andere Ende der Gartenschau und zwar vom Eingang aus gesehen die linke Seite des Geländes. Hier standen definitiv die wohl imposantesten Gebäude. Verschiedene Länder präsentierten hier sich selbst und zwar im Stile fantastischer Bauten des jeweiligen Landes so das sich der Besucher direkt dorthin versetzt gefühlt hatte. Zu Fuß gingen wir weiter auf die Eingangsachse wo sich weitere etliche Garten und auch Pavillons anboten. Der interessanteste war wohl der einer Erdhalbkugel nachgebaute Pavillon der eine sehr überzeugende Überraschung im Inneren bot. Nach einer Anstellschlange um die Halbkugel herum betrat man das Innere. Der Boden war nahezu komplett mit einer Landwein bestückt und die Besucher flogen stehend über Landschaften hinweg, alles unter den Füßen der Besucher! Von diesem Bereich aus gingen wir nun noch in den letzten Bereich der wiederum durch ein kleines Waldstück ging. Gesäumt mit den so geliebten Sonnenfängern hindurch und auf der anderen Seite weitere erkunden gemacht. Neben interessanten Pavillions und dem schön angelegten Gelände verging die Zeit wie im Fluge. Highlights hier waren wohl die 3 großen Pavillions wobei uns der Tropische am Besten gefallen hatte. Unter Palmen etc. konnte man hier für gerade einmal 2 Euro einen Espresso geniessen und die Tasse inkl. Untertasse gleich mitnehmen. Desweiteren gab es einen Film in 3D. Dies war wohl die schönste Gartenschau die wir je gesehen haben - kein Wunder da diese sich mächtig ins Zeug legt und zur größten Weltexpo ihrer Art zählt. Nun heist es warten bis 2022 bis zur nächsten Gartenschau!
Infos

Video

Bildergalerie

Besuchsjahr: 2012

- Leider kein Video vorhanden -

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern