Frankfurt Card
| Email: mail@1-2-wochenen.de
© Michael Franke
Erwerb: 10,50 Euro bis 30,50 Euro Eintritte: Ermäßigungen Dauer: 1 - 2 Tage Ersparnis: 18 Euro bis 25 Euro Fazit: Immerhin

Infobox

Frankfurt Card

Frankfurt bietet mehr als nur Wolkenkratzer. Wer neben Shoppen auch noch Museen besuchen möchte, kann mit der Frankfurt Card pures Geld sparen.
Wir haben lediglich die 1 Tag- Karte für je eine Person gewählt ( es gibt auch 2 Tageskarten ). Los gehts gleich nach dem Frühstück. - Dank der Frankfurt Card sind die Busse und Bahnen des Verkehrnetzes in Frankfurt bereits in Form einer Tageskarte inkludiert! So viele schöne Museen die wir anschauen könnten, doch wir müssen uns auf wenige beschränken, damit das Zeitmanagement passt. Wir starten am Museumsufer und schauen uns das Filmmuseum an, welches auch zeitgleich das teuerste unserer besuchten Museen ist. Interessant, macht Spaß, ist klein. Wir haben da schon etwas mehr erwartet. Dennoch lohnt sich ein Besuch. Wer möchte kann die Sonderausstellungen per Extracash besuchen. Das tun wir nicht und gehen die Straße weiter bis zum Kommunikationsmuseum. Dieses überrascht uns mit Architektur, Größe und kostenfreier Sonderausstellung. Hier bleiben wir einige Zeit, können wir doch die Geschichte von Beginn an der Kommunikation mit erleben. Angefangen von den alten Postkutschen, dem schon damals beliebten Reisebus der deutschen Post bis hin zu den ersten Fernseher u.s.w. Bevor das nächste Museum besucht wird, denn dieses liegt in einem anderen Gebiet, bleiben wir draussen an der frischen Luft und besuchen den Frankfurter Zoo, der flächenmäßig nicht der Größte ist, doch immerhin mit schönen Gehegen und einer Vielzahl an Tieren aufwartet. Weiter an der frischen Luft besuchen wir den Palmengarten. Was Stuttgart in der Wilhelma in einem Park bietet, wird hier in Frankfurt separat und an unterschiedlichen Orten geboten. Der Palmengarten bietet neben dem großen Palmenhaus, mehrere kleine Tropenhäuser mit bestimmten Themen und dann noch natürlich der große Aussenbereich mit Parkeisenbahn, Seen, Wasserfall und vielen Blumenbeeten, sowie eine interessante Pflanzenwelt. Nun zieht es uns in die Höhe, schließlich wollen wir auch einmal auf einen Wolkenkratzer…dies gelingt uns sehr leicht mit dem Maintower. Per Aufzug rasen wir in die Höhe und haben einen perfekten Rundumblick. Zum Abschluß entspannen wir uns im Rebstockbad. Immerhin gibt es heir einen Preisnachlass auf den Gesamteintritt. So könen wir die Sauna richtig genießen. Das Bad ist okay, die Sauna auch und in unseren Augen zum Normalpreis einfach zu teuer, doch mit der Karte ist es in Ordnung. In den Titusthermen gilt das gleich Angebot und dort haben wir uns wohler gefühlt. Doch entscheidet einfach selbst… Die Frankfurt Card lohnt sich - besonders im Gruppenticket und können wir nur empfehlen.

Bildergalerie

Vorschaubild klicken zum Vergrößern

Video