Hossinger Leiter
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Hossinger Leiter

Zur Strecke

Strecke: ca.8,9km Grad: Mittel Dauer: ca. 2,5 - 4 Std. Höchster Punkt: 910m
Eine schwäbische Tour mit tollen Aussichten, einer Stahltreppe entlang der Felsen und einer Gastronomie am Ende des Weges die sich lohnt besucht zu werden.
Ganze 4 Stunden sind für diese rund 9km angegeben. Da sind wohl noch etliche Pausen mit eingerechnet. Denn nach 2,5 Stunden waren wir bereits wieder am Ziel… Nun gut. Beginnen wir am Anfang… Beginnend von den Traufganghütte, bei der genügend Parkplätze zur Verfügung stehen geht es zunächst über einen geteerten Weg durch eine offene Landschaft entlang des Lauterbaches. Der Weg wird nun langsam steiler, wird jedoch immer wieder durch ein paar ebene Wegstücke unterbrochen. Anschließend geht es in den Wald der im Sommer sicherlich angenehmen Schatten spendet. Auf unserer Tour wollten die Regenwolken die Sonne einfach nicht durchlassen, doch so hiehlten die Bäume wenigstens ein paat Tropfen ab… Nach einer Linkskurve geht rechts ein kleiner Weg ab nach oben durch eine kleine “Schlucht”. Ein sehr schöner Weg der links von Felsen gesäumt ist während rechts die Schlucht unter einem liegt. Ein hoher Wasserfall bahnt sich auf der gegenüberliegende Seite seinen Weg hinunter ins Tal. Dann kommen wir zum angenommenen Highlight der Tour - der Hossinger Leiter. Gut es geht über eine Treppe entlang einer Felswand nach oben. Das wars. Wir nahmen an das sich nun ein Weg durch eine kleine Schlucht über Treppen, Stege und Leitern bahnt. Jedoch sind wir nach der ersten Treppe, ein paar weiteren Stufen und einem kleine Steg bereits durch und befinden uns an einer Grillstelle mit einer Schutzhütte. Wir gehen den Weg weiter der sich um einen Felsen anschließend über Wurzelwerk der Bäume weiter nach oben schlängelt, bis wir auf einem Hochplateau ankommen. Hier geht es seitlich entlang einer Wiese leicht nach oben bis wir zum Gräbelesberg abzweigen. Bei schöner Sicht lassen sich hier tolle Ausblicke erhaschen. Genügend Ruhebänke wurden auf dem Weg installiert. Haben wir die rund 500m lange Rundtour auf dem Gräbelesberg hinter uns führt uns der Weg nun steil bergab. Dieser führt teils durch Wälder durch bis ein kleiner Pfad nach links abzweigt und bei Regen eine wahre Rutschpartie durch den Wald bietet. nachdem wir den Wald durchquert haben geht es auf einer großen einladenden grünen Wiese weiter bis zum Parkplatz der Traufganghütte bei der man auf jeden Fall einkehren sollte. Hier fühlt man sich gleich wie im Urlaub. Fazit dieser Tour….Sagenhaft.

Infobox

Bildergalerie

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern