Kokerei
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Kokerei

Kokerei

Kosten: 5 Euro Inkl.: Eintritt Besonderheit: Führungen (Aufpreis) Förderturmbesteigung Öfen Größe: - Emscherallee 11 / 44369 Dortmund www.industriedenkmal-stiftung.de
Ein altes Gelände mit alten Stahlrohren, Fabrikhallen und mehr. Ein perfekter Ort um auf Entdeckungsreise zu gehen! Neben Förderbändern geht es hinauf in die Türme. Informiere Dich hier wie Kohle verarbeitet wurde…
Kokerei …mit Führung ein einmaliges Erlebnis. Die Kokerei Hansa in Dortmund war ihrer Zeit eine der größten und galt als Großkokerei. Unter Denkmalschutz stehend erobert sich langsam die Natur die Gegend zurück. Genau das macht hier obendrein ein Besuch noch lohnenswerter. Das Zusammenspiel zwischen Technik, Natur und Wissen weis zu Überzeugung. Wir lösen unsere Karten und während wir auf die Führung warten besichtigen wir die offen zugänglichen Bereiche im Alleingang. Eine Führung ist hier unbedingt zu empfehlen! Denn dann git es Einblicke die man sonst nur selten erhaschen kann. Selbst in den Kohlenturm ( rechts im Bild ) wird hinaufgestiegen. Neben den Aussenbereichen könne wir uns auch die Maschinenhalle anschauen. Hier verbringen wir dann doch mehr zeit als gedacht denn die gewaltigen Maschinen von damals sind doch schon sehr beeindruckend. Nun beginnt die Führung. Wie es sich gehört starten wir den Rundgang in der Umkleide. Die spannende und informative Führung beantworten sämtliche Fragen und auch sind die Leiter der Führung immer offen für ein Ohr und beantworten Fragen. Weiter geht es über das Gelände und wir schreiten doch tatsächlich in dem lang aufsteigendem Gang wo früher einmal das Laufband für die Kohle entlang fuhr gen Kohlenturm entgegen. Hier sollte man dann doch bei guten Fußes sein. Oben angekommen entpuppt sich zu einem erstmal ein grandioser Weitblick über das Gelände und der Landschaft. Zum anderen erfahren wir hier was weiterhin mit der Kohle passiert worden war. Rießige, tiefe Schächte geben Einblick nach unten ins Pechschwarze. Über eine Brücke zwischen den zwei Türmen geht es durch sonst geschlosseneTüren auf die andere Seite um dort den Weg weiter nachunten die Führung fortsetzen zu können. Hier erleben wir weiterhin auf dem sonst nicht zugänglichem Aussengelände weitere Informationen über das Verfahren der Kohle. Hier erleben wir im Herzstück der Anlage wie in den 1000 Grad heißen Batterieöfen die Kohle “gebacken” wurde. Das Resultat ? - Koks natürlich… Wir können jedem einen Besuch in der Kokerei Hansa wärmstens empfehlen. Und auf jeden Fall die Führung mitmachen! Für jeden der sich für die Geschichte interessiert, für Architektur oder Lost places….hier kann einfach erlebt werden!
Infos

Bildergalerie

Besucht: 2014
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern