Lamprechtshöehle
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Lamprechtshöhle

Lamprechtshöhle

Kosten: 7 Euro Höhe insgesamt: - Erlebnis: Höhle

Obsthurn 28, 5092 St. Martin bei

Lofer

www.lamprechtshoehle.at

Eine große Höhle, auf mehrere Kilometer bereits erforscht. Einen Teil davon kannst Du selbst bei einer Führung erkunden.
Lamprechtshöhle …liegt genau zwischen der Vorderkaser- und der Seisenbergklamm und bildet somit einen idealen Erlebnisausflug! Mit einer Kombikarte lassen sich alle 3 Naturdenkmäler sehr günstig besuchen, sonst schlägt der Eintrittspreis mit rund 8 Euro zu buche. Da wir mit der Sommercard kostenlosen Eintritt zu den beiden Klamms hatten, mussten wir den normalen Eintrittspreis bezahlen. Zuerst überlegten wir ob sich dies dafür lohnt - ja es lohnt sich. Geparkt, Eintrittskarten erstanden und rein in die Unterwelt. Sehr angenehm empfanden wir das die Höhle ohne Führung besuchbar ist und man somit selbst die Aufenthaltsdauer bestimmen kann und genügend Zeit ist die Stellen länger anzuschauen die einem zusprechen. Der Weg führt erst einmal gerade aus in den Berg. nebenan ein kleines Bächlein. Kinder haben auf diesem Weg keine Probleme. Erwachsene müssen sehr gebückt laufen da die Deckenhöhe nicht gerade hoch ist… An ein paar Stellen sind Informationstafeln angebracht und der Eingangsweg führt uns schnurstracks zum ertsen großen Raum. Der Weg gabelt sich einmal um später wieder zusammen zu führen. Der rechte ist für Normalgroße. Der linke Weg ist für Kleine und Abenteurer da man hier in der Tat in der Hocke durch muss. Am anderen Ende wie gesagt treffen die Wege wieder aufeinander undein Teil der Höhle wird farblich illuminiert. Dann wieder eine Gabelung - oben entlang oder doch erst die Treppen runter den anderen Gang ? Wir nehmen zuerst die Treppen, laufen unter dem ersten Weg hindurch und gelangen an einen kleinen Bachlauf wo das Wasser einen kleinen Wasserfall bildet. Weiter führt der Weg wieder per Stufen nach oben und dann sind wir da - im großen Raum der sich mächtig nach oben zieht. Wir laufen die vielen Treppen nach oben bis zum Schluß die sich lohnen. Denn nun haben wir einen atemberaubenden Blick nach unten auf das mächtige Felsmassiv welches diesen Raum bildet und frei gibt. Nach dem wir unsere Eindrücke festgehalten haben machen wir uns wieder auf den Weg nach unten. und nehmen unten angekommen diesesmal nicht den Weg mit den Treppen und dem Wasserfall, sonder gehen links herum und treffen wieder auf die alte Gabelung bis uns der bekannte Weg wieder ans tageslicht bringt. Eine ungewöhnliche Höhle mit aussergewöhnlichen Aus bzw. Insichten. Besuch ist lohnenswert.
Infos

Video

Bildergalerie

- Leider noch kein Video vorhanden -
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern