Insel Mainau
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Insel Mainau

Insel Mainau

Eintritt: 22 Euro Fläche: 45 ha Erlebnis: Blumenanlagen Promenade Schmetterlingshaus Bauernhof

78465 Insel Mainau

www.mainau.de

Die Insel Mainau ist weitaus bekannt. Ein großes Blumenmeer erwartet Dich hier. Erkunde zu Fuß Blumenrabatten, die Schmetterlingshalle und flaniere am Wasser.
Insel Mainau ie wohl bekannteste Sehenswürdigkeit am Bodensee. Auf dem gebührenpflichtigem Parkplatz angekommen begeben wir uns gleich zum Haupteingang der auch einen schönen Shop beherbergt. Alternativ kann man die Insel auch mit dem Schiff über die Inseleigene Anlegestelle erreichen. Wenn man wie wir mit dem Auto anreist muß man nach passieren des Eingangs erst einmal einen kleineren Fußmarsch der unter anderem logischerweise über eine Brücke führt in Kauf nehmen. Doch das steigert die Vorfreude. Besucht man die Insel das erstemal lohnt sich auf jeden Fall der Blick in den Übersichtsplan. Wir gehen links herum durch den schönen Baumbestand hindurch hinüber zu den Schaugärten. Als nächstes und zu gleich wohl einer der schönsten Highlights hier folgt das Schmnetterlingshaus in dem es auf zwei Ebenen für die Besucher durch die Welt der Schmetterlinge geht. Unter einem Glasdach können hier die Besucher neben den unzähligen verschiedenen Schmetterlingen die sich sogar teils auf die Bescuher setzen auch Bäche, Tecihe, Wasserfälle und Schildkröten erleben. Ab und an wird feiner Wasserstaub versprüht was an heißen Tagen sehr angenehm sein kann! Zum Abschluß des Schmetterlinghauses findet man nach dem obligatorischem Shop eine Früchtebar mit sehr lecker schmeckenden Gesundheitscocktails aus verschiedenen Früchten, Gemüse und Ingwer. Sehr zu empfehlen! Weiter geht unser Weg durch die Reben vorbei an einem Turm durch den großen Mammutwald der viel Schatten spendet. Nun sind wir dann auch am anderen Ende der Insel angekommen wo sich das Schloß befindet. Im Inneren gibt es ein Cafe, Shop und eine Bilderausstellung. Der große Glasbau an der einen Seite lässt ein Tropenhaus vermuten - zumal der bau das Palmenhaus genannt wird. Wir schreiten hinein und sehen abgesehen von den Pflanzen drum herum und einen Teil des Cafes eigentlich nur eine große Fläche in der Mitte. Wir lesen nach. Hier befindet sich die Überwinterung der Palmen wenn es draußen kälter wird. Eigentlich Schade und wirkt dann somit im Sommer sehr enttäuschend. Weiterhin gibt es hier in diesem Teil der etwas erhöht liegt ein Rosarium mit Brunnen und auf der einen Seite und die mediterranen Terrassen die zugleich eien schönen Blick auf den Bodensee freigeben. Wir lassen nun den Ufergarten mit der Blumenuhr und dem Biergarten quasi links liegen und laufen rechts herum weiter vorbei am Dalihengarten und der italienischen Wassertreppe wieder Richtung Ausgang. Doch bevor dieser kommt, entdecken wir noch den Mainau Bauernhof und den Kinderspielbereich, der sogar eine große Modelleisenbahn bereit hält. Für Erwachsene eher interessanter ist der verwunschene Garten mit großen Bambusgewächsen, Skulpturen aus Holz und kleinem See….dies hat uns persönlich sehr gut gefallen. Zum Abschluß kommen wir an der großen Pfauenfigur die aus Blumen gesteckt ist vorbei. Ein paar letzte Fotoschüsse und wir begeben uns wieder Richtung Ausgang zumal der Besucherstrom nun immer größer wird. Wir empfehlen dazu gleich morgens die Insel zu besuchen um den Massen aus dem Weg zu gehen. Zum Abschluß bleibt zu sagen das sich ein Besuch hier auf jeden Fall und eigentlich ein Must-to-do ist am Bodensee. Dennoch finden wir allerdings auch, das die Insel Mainau zu sehr “gehypt” wird. Für einen zweiten Besuch würde uns der Anreiz fehlen, zudem sind die Sommerpreise relativ hoch.
Infos

Video

Bildergalerie

Besuchsjahr: 2015

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern