Rheinfall
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Rheinfall

Rheinfall

Kosten: 3 bis 20 CHF Höhe insgesamt: 23m Erlebnis: Bootsfahrten, Wasserfall

Rheinfallquai, 8212 Neuhausen am

Rheinfall

www.rheinfall.ch

Der Rheinfall ist alles andere als ein Reinfall. Mit unterschiedlichen Bootstouren kann der Fall erlebt werden. Selbst in der Mitte des Falles kannst Du aus dem Boot aussteigen und die Klippen erklimmen!
Rheinfall …ein beeindruckendes Naturschauspiel und zugleich der größte Wasserfall Europas. In der Schweiz gelegen, gar nicht weit entfernt von der deutschen Grenze kann der Fall der keinesweg ein Reinfall ist erlebt werden. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten den Wasserfall zu erleben und somit läßt es sich eine lange Zeit aushalten. Beginnen wir mit der Anfahrt. Hier kann man direkt auf dem kostenpflichtigen Parkplatz parken oder man reist mit der Bahn an, von der Stadt auskommend bietet sich dies sowieso an. Doch hier muß entschieden werden welche Seite man anfahren möchte. Zum einen gibt es eine Haltestelle auf der Schaffhausener Seite. Vom Industrieplatz aus führt ein Weg der teils auch mit Aufzügen genutzt werden kann hinab an die Schiffstouren. Allerdings empfehlen wir hier den Weg und die Treppenstufen direkt am Fall entlang zu gehen. Beeindruckender, Eindrucksvoller allemal und das Ziel ist das Gleiche. Die andere Haltestelle ist die “Schloß Laufen”. Von der Haltestelle aus geht es ein paar Treppenstufen hinauf bis zum Eingang oder man entscheidet sich für den kostenpflichtigen Aufzug. Wie man sich auch entscheidet, beide Seite lohnen sich und beide können auch zu einander per Fuß erreicht werden. Dazu gibt es einen Fußgängerweg entlang der Eisenbahnbrücke die direkt oberhalb des Wasserfalls entlang führt. Wir entscheiden uns den Rheinfall zu erst einmal von der Schaffhausener Seite aus zu erkunden. Wir schreiten besagte Treppenstufen hinab entlang des Rheinfalls. Hier ist es noch nicht so beeindruckend wie auf der anderen Seite, aber allemal imposant. Wir erreichen unten im Tal das Schlössli Wörth von wo aus die Schiffstouren direkt zum Wasserfall führen. Hier gibt es gleich mehrere, einmal kurz, lang oder auch Kombinationen sind möglich die wir sehr empfehlen können da sich hier der Preis drastisch reduziert. Wir entscheiden uns für eine zweier-Kombi und fahren zu erst einmal mit der kleinen Rundtour vorbei am Rheinfall, kommen dabei sei der Nahe und die Wassermassen drohen uns zu verschlingen. Ein beeinruckendes, spannendes Erlebnis in rund 15min. Danach steigen wir um zur Tour zum Mittelfelsen. Das Boot fährt direkt auf den Wasserfall zu, verschwindet in den Massen und legt direkt an dem großen Felsen mittig des Rheinfalls an. Hier dürfen wir aussteigen, die Treppen erklimmen und von oben aus auf der kleinen Aussichtsplattform das Tosen um uns bestaunen. Hier empfiehlt es sich ebenfalls unter der Woche und so früh wie möglich die Tour zu unternehmen da es sehr beengt werden kann auf dem Mittelfelsen und einige Zeit verstreicht bis man in der Schlange stehend die Plattform erreicht. Je nach Lust und Laune kann das nächste Boot zur Zurückfahrt genutzt werden. Nun machen wir uns auf den Weg den Rheinfall wieder hinauf, laufen jedoch nicht zum bahnsteig sondern bleiben an der Rheinseite und laufen den relativ kurzen Weg zur Brücke hinüber die uns auf die andere Seite des Rheins bringt. Hier befindet sich das Schloß Laufen mit Gastronomie und Museum. Für einen geringen Eintrittspreis kann hier der Abenteuerpfad erlebt werden der die Besucher auf verschiedenen Plattformen sehr nah an den tosenden Rheinfall bringt. Per Aufzug geht es wieder nach oben. Praktischerweise kann man dann von hier aus auch direkt wieder mit der Bahn zurück bzw. weiterfahren und zum Beispiel noch Schaffhausen eien Besuch abstatten, welcher sich ebenfalls sehr lohnt. Wir sagen beide Daumen hoch für dieses Naturschauspiel und den dazu recht günstigen Erlebnistickets um den Rheinfall zu erleben.
Infos

Video

Bildergalerie

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern