Rulantica
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Rulantica

Rulantica

Pools: 4 (+ Kinderbereich) Saunen: - Dampfbäder: - Rutschen: 17 (7 Großrutschen) Typ: Spaß / Erlebnis Roland Mack Ring 1, 77977 Rust www.rulantica.de
Der neue Wasserpark fügt sich als zweiter „Themenpark“ in das Europa Park Resort ein. Gigantische Rutschen, wie man sie sonst eher aus den USA kennt. Dazu eine tolle Thematisierung im Nicht- Dschungel-Design, die allerdings weiterhin ausbaufähig ist.
Rulantica Eintritt/Schlüsselband Nach dem doch eher hohen Eintrittspreis erhalte ich das Rulaband. Ein Chipband für den Spind und allen gastronomischen Leistungen im Park. Das Band ist klein, dünn und angenehm zu tragen.
Infos

Bildergalerie

Service Die Mitarbeiter waren durchweg freundlich, hilfsbereit und hatten Spaß an der Arbeit.
Umkleiden Diese sind wie der Rest des Parks sehr gut thematisiert. Bereits hier werde ich in eine Welt entführt. Die Gestaltung wurde hier konsequent wie im Hotel Kronasar nebenan durchgezogen. Selbst die Duschen wurden auf das Thema getrimmt. Sehr stimmig!
Angebot Vorneweg: Eine Sauna gibt es leider nicht. Auch das Hotel selbst bietet keine an. Rulantica ist ein reines Spaßbad. 9 Themenbereiche sind in der rund 33.000qm² großen Halle vorzufinden. Von den 17 Rutschen, sind 7 Großrutschen vorhanden. Neben dem Wellenbeckenbereich Lumafals, dem Skip Strand für Kinder mit Rutschen und weiteren Spielgeräten gibt es auch das Trolldal für die ganz kleinen Badebesucher. Vindhal bietet 6 Rutschen, wobei die Rutsche Isbrekker zweifach vorhanden ist. Hier fällst Du über einem Meter aus der Rutsche ins Wasser. Auf zwei weiteren Rutschen kannst Du in Vindhal auf Zweier oder Einserbobs durch Tunnels hinabsausen. Bei stormvind geht es dabei sogar in einen Megatrichter hinein. Weiterhin können hier auch in den zwei weiteren Rutschen bis zu 4 Personen gemeinsam den Weg nach unten herunterrutschen. Wobei auf Vinter Rytt es sogar wieder nach oben. Hier rast Du eine Steilwand empor und spürst kurzzeitig Schwerelosigkeit. Ich mache danach einen kurzen Abstecher in die Skoglagune. Hier gibt es Sprudler, Wasserfälle und eine Poolbar. Während ich im warmen Wasser sitze, genieße ich einen Cocktail. Danach geht es draussen in den Frigg Tempel. Ein Aussenbecken mit Whirlliegen und Wasserpilzen. Auch hier finde ich eine weitere Poolbar vor. Weiter gehts in den Themenbereich Rangnakor. Neben einem Restaurant mit Burgerangebot rutsche ich hier auf den Freifallrutschen hinab. Zwei Stück sind hiervon vorhanden. Der Boden klappt weg und ich rase gen Boden. Dabei werde ich in den Kurven ordentlich an die Rutschwand gedrückt. Ruhiger geht es auf der Racingrutsche zu. In Zweierbobs geht es auf den Spuren durch eine Tunnelrutsche. Im Vildstrom geht es durch einen Wildwasserkanal hinab. Teils gemütlich, teils rasant geht es auf zwei Bahnen durch eine kleine Felsenlandschaft im Aussenbereich. Weiterhin entspannend ist Snorrys Saga. Ein Lazyriver um das komplette Wellenebcken herum und durch Tunnels in denen es viel zu entdecken gibt.
Sauberkeit Bad und Toilettenbereiche waren sehr sauber. Auch wenn wenig los war, war es im Treppenhaus des Themenbereichs Vinterhal zwar nicht schmutzig, aber einige Fusseln und Haare waren auf dem Boden und den Treppen sehr offensichtlich zu sehen. Sonst waren alle Bereiche Top!
Gastronomie In Lumafals befindet sich das Restaurant mit Pasta und Pizza. In Rangnakor bekommst Du Burger, die Du an einem überdimensionalen Tablet bestellst. In den Poolbars gibt es Softgetränke, Wasser, Säfte und auch Bier und Cocktails. Die Cocktails werden allerdings nicht frisch gemixt und kommen fertig aus dem Hahn. Zwar Geschmacklich sehr gut, jedoch wenig Alkoholgehalt (ist zu verkraften) und für einen Fertigmix in meinen Augen zu teuer. Auch das Bier kratzt teils an der Fünf Euro Marke. Lediglich der Glühwein im Aussenbereich war mit Drei Euro sehr günstig.
Wohlfühlfaktor Wohl Fühlen konnte ich mich hier auf jeden Fall. Wenn es jedoch komplett voll sein sollte, gibt es wenig Rückzugsmöglichkeiten. Alle Liegen befinden sich in der großen Halle, in der immer Trubel herrscht. Ein separater Ruhebreich für zwischendurch wäre nicht verkehrt. Doch die Gestaltung lädt zum Verweilen ein. Nur die Grottenlandschaft hinter dem Wellenbecken lässt zu Wünschen übrig.
Fazit Ein tolles Bad mit tollen Rutschen. Mir fehlte allerdings noch eine Blackhole-rutsche. Diese würde sehr gut in die Abenteuerwelt hinein passen. Die Gestaltung ist fast durchgängig gut gelungen. Der Eintrittspreis ist meiner Meinung nach (noch) zu teuer. Zwar gibt es tolle Rutschen und Gestaltung. Im Vergleich mit anderen Bädern, die weitaus mehr bieten (Mehr Rutschen, aber auch Saunawelten und weitere Thermalbecken) ist Rulantica zu teuer. Ob das die Thematisierung rechtfertigt? Auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis, für einen Zweitbesuch fehlen mir hier allerdings noch mehr Angebote. Noch reicht das Angebot für einen kompletten Tagesaufenthalt nicht aus. Sonst wurde alles richtig gemacht (okay, ein paar Wegweiser würden im Umkleidebereich nicht schaden) und Du kannst hier viel Spaß haben!
Besuchsjahr: 2019
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern

Video

# r u l a n t i c a # e u r o p a p a r k # w a s s e r p a r k #rulanticarutschen