© Michael Franke

Wyndham Grand (zur Bildergalerie)

Wellnesshotel - Fehlanzeige.

Das   Hotel   ist   recht   groß,   denn   neben   dem   Hauptgebäude   gibt   es   noch   ein   Nebengebäude   mit weiteren Zimmern und dem "sogenannten Wellnessbereich". Der   Zustand   ist   teils   gut,   teils   veraltet   und   auch   etwas   runtergekommen-   leider,   denn   das   Hotel hat   so   viel   an   Potenzial!   Die   Sauberkeit   war   jedoch   überall   gegeben!   In   unserem   Angebot   war Frühstück,   W-Lan   und   einmalig   ein   Kaffee   und   Kuchen   am   Mittag   inklusive.   Wir   haben   neben deutschen und englischsprachigen Gästen auch Japaner angetroffen. Der   Eingangsbereich   ist   wirklich   wunderschön,   hier   tritt   der   alte   Charme   des   Hotels   hervor   was als   sehr   positiv   zu   bezeichnen   ist.   Es   wirkt   elegant   und   einladend.   Auch   das   Treppenhaus   zeugt von   einer   Majestät.   Gerne   hätten   wir   mehr   Punkte   für   das   Hotel   allgemein   gegeben,   doch   leider zuviele schlechte Punkte für ein Grandhotel sprechen dagegen.          Lage : Die Lage ist perfekt! Am   Anfang   der   Einkaufsstraße,   direkt   gegenüber   der   Kurpark   mit   großer   Saline.   Parkplatz   mit dem   Auto   erreichbar   über   ein   paar   Meter   durch   die   Fußgängerzone   (   ja   ist   erlaubt   und   steht   auch auf   dem   Schild   )   oder   die   Linkskurve   folgend   und   dann   rechts   in   den   Parkplatz   rein.   Mehrere Läden,   Restaurants   aller   Art   fußläufig   erreichbar.   Salzburg   ist   auch   nicht   weit   weg   oder   das Freilichtmuseum. Der Bahnhof ist auch noch recht gut zu Fuß zu erreichen. Zimmer :   Die   Zimmer   sind   okay,   gute   härtere   Matratzen.   Auch   die   Größe   ist   sehr   angenehm   und lädt zum wohl fühlen ein. Man   erkennt   das   hier   modernisiert   worden   ist.   Allerdings   Hauptsache   “irgendwie   Neu",   damit was   getan   wurde.   Das   ist   wirklich   sehr   schade.   Ein   großes   Polster   wurde   an   die   Kopfkante   des Bettes   an   die   Wand   verschraubt,   was   gemütlich   ist   zum   anlehnen.   Leider   ist   das   fast   die   selbe Farbe   wie   die   Wand   hat   und   geht   komplett   unter,   dabei   könnte   das   einen   tollen   Kotrast   mit   einer anderen    Farbe    geben.    Der    Balkon    ist    noch    so    wie    vor    vielen    Jahren.    Alte    Fliesen    und    alte Holzgeländer. Das    Bad    ist    recht    klein,    reicht    jedoch    aus.    Die    alten    Fliesen    wurden    mal    schnell    mit    einem Farbbelag   für   die   Moderne   überstrichen.   Allerdings   blättert   dieser   schon   wieder   ab   und   auch   hier hätte   man   eine   schönere   Farbe   nehmen   können.   Ein   großes   Manko   ist   die   Badewanne   die   zwar neu zu sein scheint, jedoch rutschig und unpraktisch ist. Der   Badewannenhahn   ragt   so   weit   hinein   das   man   kaum   unter   die   Brause   kommt   welche   direkt darüber   hängt   -   Die   Bedienung   funktioniert   wie   noch   zu   alten   Zeiten   per   Heiß   und   Kaltdreher.   Für das   was   wir   gezahlt   hatten,   alles   -   nicht   nur   die   Zimmer   -   absolut   in   Ordnung.   Doch   hier   müssen wir   leider   die   Preis-Leistung   für   ein   4   Sterne   Grandhotel   beleuchten   und   daher   gibt   es   auch   für das Zimmer leider nicht mehr Punkte. Restauration : Frühstück gab es ab 7:00 Uhr. Da   wir   viel   unternehmen   wollten   ,   standen   wir   auch   am   ersten   Tag   bereits   um   7   Uhr   an   der   Türe zum   Frühstücksraum.   Doch   diese   war   noch   zu.   Als   wir      kurz   nach   7   Uhr   mal   probierten   ob   die Türe   auf   ist,   war   diese   noch   verschlossen.   Kurz   darauf   wurde   jedoch   dann   aufgeschlossen   -   mit einem verständnisslosen Blick allerdings. - So Punktgenau haben wir das noch nie erlebt. Am   zweiten   Tag   kamen   wir   dann   etwas   später   zum   Frühstück.   Hier   waren   dann   die   leeren   Tische entweder   noch   mit   altem   Geschirr   bestückt   oder   es   war   überhaupt   nicht   eingedeckt.   Gut,   holt man   sich   halt   dann   selbst   alles   nötige,   denn   selbst   nach   längerem   Sitzen   war   niemand   bemüht neu einzudecken. Das    Frühstück    war….-    gut,    da    wir    jedoch    von    einem    4    Sterne    Grand    Hotel    sprechen    eher Mittelklasse.   Die   Auswahl   ist   schon   recht   groß,   doch   neben   vielerlei   Wurstvariationen   gab   es   nur eine Sorte Scheibenkäse. Und    auch    die    Wurst    selbst    schien,    so    wie    sie    aus    der    Verpackung    gekommen    ist    auf    das Präsentationstablett   gelegt   worden   zu   sein.   Die   typischen   Köstlichkeiten   aus   dem   Land   waren sehr   einfallslos.   Für   den   großen   Frühstücksraum   gab   es   nur   eine   Kaffeemaschine   an   der   man   sich selbst   Kaffeevariationen   holen   durfte.   An   sich   sehr   gut,   doch   eine   Maschine   eindeutig   zu   wenig! Deshalb   durfte   man   teils   recht   lange   auf   seinen   Kaffee   warten   -   sofern   dann   auch   die   Tassen nachgefüllt wurden. Am   nächsten   Tag   verging   mir   dann   sowieso   die   Lust   auf   Kaffee   wenn   man   zusehen   muß   wie   der Wassertank   der   Kaffeemaschine   mit   einem   Eimer   Wasser   aufgefüllt   wird.   Sicherlich   hygienisch durchgeführt, doch so was habe ich noch nie erlebt. Generell   gab   es   süße   Backstückchen,   vielerlei   kleine   Brötchen   (   finde   ich   generell   gut,   aber   diese waren   wirklich   Mini   ),   Brot,   warme   Speisen   wie   Würstchen,   Minifrikadellen,   Rührei                     (   dieses   war sehr   lecker   ),   verschiedenes   Obst   und   Joghurts   sowie   Birchlermüsli   welches   ebenfalls   sehr   gut geschmeckt hatte. Abends   an   der   Bar   gibt   es   dann   Cocktails   (   eher   wenig   Auswahl   )   die   geschmacklich   recht   gut   und wirklich   "TOP"   dekoriert   sind   und   mit   Erdnüssen   serviert.   Preise   hierfür   moderat.   Desweiteren gibt   es   hier   ein   weiteres   Restaurant   für   Mittag   und   Abendessen.   Die   Preise   sind   moderat.   Doch wir   hatten   uns   entschlossen   woanders   das   Abendessen   einzunehmen.   Grund   war   der   Kuchen und   Kaffeesnack   am   mittag:   Wir   hatten   einen   Gutschein   für   ein   Kaffee   und   ein   Kuchen   am   Mittag erhalten.   Tolle   Idee   und   sehr   nett.   Doch   da   kann   man   auch   gleich   zu   Ikea   gehen   wenn   man   hier einen    aufgetauten    Fertigapfelkuchen    erhält.    Übrigens    der    einzigste    Kuchen    der    da    war. Sauberkeit war überall gegeben. Unterhaltung :    Das    Hotel    hat    einen    wirklichen    schönen    eigenen    Park    mit    See,    Brücken    und Bänken.   Hier   ist   es   sehr   ruhig   und   man   kann   abschalten.   Sogar   einen   Aussenbereich   würde   es geben   für   Essen   und   Getränke.   Sah   jedoch   sehr   runtergekommen   aus   (   Anscheinend   kann   man diesen Bereich anmieten ). Und    leider    war    es    auch    so    mit    dem    Rest    des    Gartens.    Nicht    gepflegt    und    irgendwie runtergekommen. Lediglich ein paar schöne Pflanzen um den Springbrunnen herum. Kommen    wir    nun    zum    "schönen    Wellnessbereich".    Auf    Anfrage    ob    es    im    Wellnessbereich Schränke     gibt,     wurde     dies     verneint.     Warum     dann     vor     Betreten     der     Sauna     unbenützte Umkleideschränke stehen haben wir nicht ganz verstanden. Im   Internet   sieht   man   nur   den   Pool,   keine   Bilder   der   Sauna.   Allerdings   Bilder   von   der   neuen Soleinhalationsgrotte   die   a)   nur   zu   bestimmten   Zeiten   an   ist   und   b)   extra   kostet.   Statt   diesen Bereich   hätte   man   hier   lieber   eine   wirklich   kleine   aber   feine   Saunaanlage   einrichten   können.   Der eigentliche   Saunabereich   der   bekanntlich   wesentlich   zu   einem   Wellnessbereich   beiträgt   besticht durch   Wandhohe   weiße   Fliesen,   Duschen,   Fußbecken   und   einer   kleinen   Saunakabine   im   Eck. Einmal im Kreis gedreht, alles im Keller gesehen. Geht   man   weiter   kommt   man   zum   neuen   Ruheraum.   Schön   gemacht.   Treppen   hoch   gelangt   man zum   Pool.   Wirklich   einladend   ist   dieser   nun   nicht.   Fliesen   aus   längst   alter   Zeit.   Hier   steckt   auch   so viel   Potenzial   drin.   Man   müsste   nur   was   tun.   Selbst   eine   Bar   würde   es   geben.   Nun   ja   für   ein   paar Bahnen schwimmen reicht es. Immerhin   ist   was   vorhanden,   aber   das   was   da   ist   darf   dann   nicht   als   schöner   Wellnessbereich betitelt werden.  Ein Besuch dieser Anlage hat uns definitv gereicht! Service :   Freundlich   waren   alle   Mitarbeiter,   die   einen   mehr   die   anderen   so   wie   es   halt   grad   muß. Besonders    Freundlich    war    unsere    Empfangsdame    beim    check    in    !    Liebe    Worte    und    alles problemlos abgelaufen. Die   Reinigungskräfte   grüßen   sehr   freundlich   und   auch   an   der   Bar   sehr   netter   Umgang   mit   den Gästen.    Beim    Frühstück    war    es    recht    hektisch    und    eben    so    freundlich    wie    möglich.    Die Zimmerreinigung   war   ohne   Klagen   und   sehr   gut.   Allerdings   stand   einmal   die   Balkontüre   komplett offen als wir ins Zimmer zurück kamen ( Wir hatten diese definitv zu gelassen ). Beim   checkout   wurde   zuerst   ein   Parkplatz   eines   anderen   Zimmers   berechnet   womit   der   Preis erheblich   teurer   wurde.   Gut   kann   mal   passieren   und   nach   kurzer   Klärung   war   auch   das   Problem aus   der   Welt,   wenn   auch   der   Check   out   freundlich   gewesen   war   haben   wir   eine   Frage   wie   es   uns gefallen hat vermisst, statt dessen hörten wir “Bis zum nächsten Mal”! - wohl eher nicht. Sonstiges :    Hat    man    das    Hotel    wie    wir    zu    einem    Superspar-Preis    gebucht,    kann    man    ohne schlechten    Gewissens    dort    ein    paar    Nächte    verbringen.    Der    Vollpreis    für    ein    Zimmer    dort allerdings   bereitet   Kopfschmerzen   -   rund   150   Euro   die   Nacht/Zimmer   für   ein   Zimmer   und   das ohne Frühstück! Wir   haben   bemerkt   das   viele   Pauschalreisegäste   da   waren   und   auch   Seminargäste.   Wenn   das   das Ziel   ist,   so   das   Hotel   voll   zu   bekommen   ist   es   sehr   traurig.   Wie   gesagt   ist   das   Hotel   an   sich   schön und   hat   enorm   viel   Potenzial.   Wären   es   nur   3   Sterne   könnte   man   sagen,   oh   dafür   wird   viel geboten    und    man    ist    eher    positiv    überrascht,    als    das    man    enttäuscht    von    einem    4    Sterne Wyndham Grand Hotel ist. W-Lan   Verbindung   in   der   Lobby/Bar   sehr   gut,   im   Zimmer   mittelmäßig.   Für   unseren   Preis   könnten wir   das   Hotel   mit   Abstrichen   weiterempfehlen.   Doch   in   Betracht   zu   den   Normalpreisen   und   den Leistungen   können   wir   das   Hotel   leider   nicht   weiterempfehlen   und   hoffen   jedoch   sehr,   das   das Hotel den alten Charme und Flair als Grandhotel bald wieder aufleben lassen wird!

Gesamtbewertung

Lage

Zimmer

Restauration

Unterhaltung

Service

Wyndham Grand
  |   Email: mail@1-2-wochenen.de

Bildergalerie

Adresse

Bewertung

Salzburger Strasse 2-6, 83435 Bad Reichenhall                                                     

www.wyndhamgrandbadreichenhall.com      

              

Besuchsjahr

Ca. 2013            

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern