Zwergenweg
| Email: mail@chilldeinlife.de
© Michael Franke / Impressum

Zwergenweg

Strecke: --- Grad: Leicht bis Mittel Dauer: ca. 1 Std./Strecke Höchster Punkt: 2174m
Der Zwergenweg führt - leider nur in eine Richtung - durch die Waldlandschaft vorbei an Zwergenszenen und endet an einer wundervollen Alm.
Der Zwergenweg beginnt etwas unterhalb der Bergstation der Gaislachkoglbahn 1. Bevor der tatsächliche Weg beginnt kann man sich noch etwas auf der Sonnenbank gemütlich machen. Dann heist es Zwerge entdecken. Jeder Zwerg hat eine andere Aufgabe, mal soll man sich ganz leise verhalten, ein anderes Mal tief Durchatmen. Auch Wissenswertes erfährt man hier. Der Weg führt anfangs noch durch einen kleinen Wald, dann wieder einer Lichtung und verliert sich anschließend komplett im Wald. Dabei geht es immer weiter den Berg runter und sommit ist es auch ziemlich leicht in diese Richtung. Am Ende des Weges stellt sich eine größere Märchenszenerie vor den Wanderern auf. Schneewitchen, ein gedeckter Tisch und die böse Hexe heisen die Gäste willkommen. Somit ist der Zwergenweg hier zu Ende. Angeben ist die Wegzeit bis hierin mit einer Stunde. So muß man eben wieder mindestens eine Stunde für den Rückweg berechnen oder man läuft weiter hinunter ins Tal bis zur Talstation zurück. Auf jeden Fall sollte hier eine Stärkungspause auf der Alm Goldegg, der sogenannten Bratkartoffelhütte gemacht werden. Gute Portionen mit gutem deftigem Essen. Hier lässt es sich länger aushalten. Wir entscheiden uns für den Rückweg hoch zur Bergstation. Jedoch nicht über den Zwergenweg, sonder nehmen den Abzweig nach links kurz vor dem Zwergenweg. In etwa gleich lang mit anderen Aussichten.

Infobox

Bildergalerie

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern
Vorschaubild klicken zum Vergrößern